Alle Beiträge von Siegfried Buchegger

Sonderausgaben Öko- Sanierung

Öko-Sonderausgabenpauschale

Steuerliche Förderung der Energieeffizienz von Gebäuden

Ausgaben für

  • Die thermisch energetische Sanierung von Gebäuden und
  • Den Austausch eines fossilen Heizungssystem durch ein klimafreundliches Heizungssystem („Heizkesseltausch“)

können steuerlich als Sonderausgaben im Wege eines „Öko-Sonderausgabenpauschales berücksichtigt werden.

Was ist eine thermisch-energetische Sanierung von Gebäuden?

Die Dämmung von Außenwänden, Geschoßdecken, Dächern und Kellerböden oder der Austausch von Fenstern und Außentüren mit dem Zweck, die Energie- und Wärmeeffizienz eines Gebäudes zu verbessern.

Was versteht man unter Austausch eines fossilen Heizungssystems durch ein klimafreundliches?

Dies ist der Ersatz eines auf fossilen Brennstoffen oder auf Strom basierenden Heizungssystems gegen ein klimafreundliches Heizungssystem (Heizkesseltausch) zu verstehen. In Frage kommen eine klimafreundliche Nah- und Fernwärme, eine Holzzentralheizung (z.B. Pellets) oder eine Wärmepumpe-

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Das Pauschale ist an das Umweltförderungsgesetz geknüpft und die tatsächlich geleisteten Ausgaben abzüglich ausbezahlter Förderungen aus öffentlichen Mitteln müssen bei thermisch-energetischer Sanierung EUR 4.000 bzw. bei Heizkesseltausch EUR 2.000 übersteigen.

Wie hoch ist die Öko-Sonderausgabenpauschale

Für eine thermisch-energetische Sanierung stehen EUR 800 und für den geförderten Heizkesseltausch EUR 400 jährlich zu. Diese Beträge werden beginnend mit dem Jahr der Auszahlung der Förderung für insgesamt fünf Jahre automatisch in der Arbeitnehmerveranlagung berücksichtigt.

Dr. Hubert Billinger

 

1- und 3-Tagesfahrten

29.05.2024 MUSICAL – PHANTOM DER OPER12.00 Uhr Gmunden – Sattledt – Ansfelden – Linz – WIEN / Vorstellung 18.30 Uhr – retour

Eines der berühmtesten Musicals aller Zeiten, Andrew Lloyd Webbers Phantom der Oper, kehrt auf die Bühne Wien zurück. Die brandneue Inszenierung des weltberühmten Meisterwerks war bereits in Großbritannien, den USA und Australien restlos ausverkauft.
Raimundtheater

29.05.2024 MUSICAL FALCO 12.00 Uhr Gmunden – Sattledt – Ansfelden – Linz – WIEN / Vorstellung 18.30 Uhr – retour

Die aufregende und bewegende Geschichte vom jungen Wiener Musiker Hans Hölzel und seinem Aufstieg zum Weltstar wird in der neuesten VBW-Eigenproduktion erzählt.
Ronacher

23.–25.
Okt. 2024
3-Tagesausflug Südtirol Tag 1
07.30 Uhr Gmunden – Innsbruck – Brenner – Ridnaun / Schneeberg Bergwerksmuseum:

Tag 2
Nach der morgendlichen Stärkung begeben wir uns auf die Dolomitenrundfahrt Arabba hinauf aufs Pordoj – Canazei – Rosengarten – nach Vahrn

Tag 3
08.30 Uhr starten wir in Richtung Falzaregopass (2.239.m) – Cortina d ́Ampezzo zum – Misurina See (Aufenthalt) – Toblach.

>>>> Details zu den Fahrten (PDF) . . .

Veranstaltungen 2024

26.04.2024  Fahrt zur World of Styx (Obergrafendorf) und Schallaburg Silbertour durch die Naturkosmetikproduktion, anschließend Schokolade- und Bierverkostung,
Schnitzelbuffet beim Schnitzelwirt „Summer“ in Loosdorf,
Besuch der Jubiläumsausstellung „Renaissance einst und jetzt“ auf der Schallaburg

Kosten: EUR 69,– inkl. Busfahrt, Jause, Führung, Mittagessen (exkl. Getränke), Führung Schallaburg, Trinkgeld für Buschauffeur
Anmeldung bis 31.03.2024

08.05.2024 Radtour „Inn4tel“ Strecke: Altheim – Frauenstein-Ering, Bad Füssing
Mittagessen, Obernberg am Inn, Mühlheim, Retour nach Altheim Abschluss im Braugasthof Wurmhöringer
Ca. 50 km, meist auf Teerstraßen, davon ca. 15 km auf Schotter Kosten in Abhängigkeit von der Teilnehmeranzahl
Anmeldung bis 31.03.2024
23. – 27.
Sept. 2024
Wanderfahrt Südtirol – Dolomiten Gasthof „Kirchenwirt“, Aufkirchen (Nähe Toblach) Wanderungen im unteren bis mittleren Schwierigkeitsgrad, Gehzeiten: ca. vier Std./Tag,
Kosten: Übernachtung ~ EUR 285,– auf DZ/HP-Basis, genauer Preis (inkl. Busfahrt) in Ausarbeitung
Anmeldung bis 31.05.2024
04.12.2024 Fahrt zum Kittenberger Advent / Schiltern Kosten: EUR 49,– inkl. Busfahrt, Mittagessen (exkl. Getränke),
Eintritt inkl. 1 Becher Punsch, Besichtigung Erlebnisgärten, Adventkonzert, Trinkgeld Buschauffeur
Anmeldung bis 30.09.2024
>>> zu den Details

Angehörigenbonus

 

Hubert Billinger      Angehörigenbonus für pflegende Angehörige

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Personen, die nahe Angehörige pflegen, Anspruch auf den Angehörigenbonus.
Der Anspruch besteht, wenn sie einen nahen Angehörigen mit mindestens Pflegestufe IV pflegen.

Voraussetzung:

Pflege in häuslicher Umgebung
Das monatliche Nettoeinkommen hat im vergangenen Kalenderjahr durchschnittlich  EUR 1.500,– nicht überstiegen.

Der Antrag ist beim Sozialversicherungsträger von dem der nahe Angehörige das Pflegegeld erhält (z.B. PV) zu stellen.

Wie hoch ist der Bonus und wann wird er ausbezahlt?

Der monatlich im Nachhinein ausbezahlte Betrag in der Höhe von EUR 125,– ist steuerfrei so wie das Pflegegeld. Werden mehrere Personen gepflegt, so gibt es den Bonus nur einmal.

Wer ist naher Angehöriger?

Ehegatte/Ehegattin, Lebensgefährte/Lebensgefährtin, eingetragener Partner/eingetragene Partnerin, Eltern, Großeltern, Kinder, Enkelkinder sowie weitere Personen, die mit der zu pflegenden Person in gerader Linie verwandt sind, Wahl-, Stief- und Pflegekinder/Wahl-, Stief- und Pflegeeltern, Geschwister, Neffe, Nichte, Onkel, Tante, Cousin, Cousine sowie weitere Personen, die bis zum vierten in der Seitenlinie verwandt sind. 
Schwiegerkinder, Schwiegereltern, Schwager, Schwägerin sowie weitere verschwägerte Personen in gerader Linie und in der Seitenlinie bis zum vierten Grad. 

Eine mit dem Versicherten nicht verwandte Person, die mindesten zehn Monate im gemeinsamen Haushalt lebt und seit dieser Zeit unentgeltlich den Haushalt führt, wenn im gemeinsamen Haushalt kein arbeitsfähiger Partner oder eingetragener Partner lebt.

Weitere Erläuterungen finden sie unter Pensionsversicherungsanstalt Angehörigenbonus.

Infoveranstaltung – 22.11.23

   ….. zur Fotogalerie >>>    

Fotodownload hohe Auflösung >>>


Liebe Kolleginnen und Kollegen
des Energie AG Pensionistenvereins!

Gerne laden wir Sie im Namen der EnergieAG Oberösterreich

am    Mittwoch, 22. November 2023, 14:30 Uhr,

sehr herzlich zu einem Info-Nachmittag in den PowerTower
der Energie AG in Linz ein.

CEO Dr. Schitter und Expertinnen und Experten aus der Energie AG werden uns über die derzeitige Entwicklung auf dem Energiesektor informieren und auf aktuelle Projekte im Speziellen eingehen.

Die Veranstaltung lassen wir beim Buffet im Power Center ausklingen.

Bitte um Anmeldung per e-mail (service@eagpv.at).

Gerne stehen wir für Auskünfte auch telefonisch zur Verfügung
Gabriele Rastinger, Tel. +43 664 2263131
Othmar Strasser, Tel. +43 664 73002516

Informationen dazu sind auch auf unserer Website www.eagpv.at abrufbar. 

An dieser Stelle vorab ein großes Danke an das gesamte Organisationsteam, das zur Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung beigetragen hat.

Wir freuen uns auf schöne Stunden im Kreise der ehemaligen Kolleginnen und Kollegen.

Beste Grüße
Gabriele Rastinger
(im Namen des Vereinsvorstandes)

 

Programm InfoNM 22.11.2023,
14:30 Uhr, Energie AG Power Center, Linz

14:30 Uhr Grußworte Gabriele Rastinger
14:35 Uhr Grußworte Betriebsrat
14:40 Uhr CEO Dr. Schitter – Strategieprojekt LOOP 
15:05 Uhr  Dipl.-Ing. Rechberger – Pumpspeicherkraftwerk Ebensee 
15:25 Uhr Dipl.-Ing. Hofer – Dezentrale Erzeugung 
15:40 Uhr Mag. Strobl – Neuer Markenauftritt 
16:00 Uhr Ausklang Buffet 

Einladung als PDF >>>
Programm als PDF >>>
Anmeldeformular als PDF >>>

 

Mitfahrgelegenheiten